Herrenberg Training Kommunikation Konflikt Business-Coaching Unternehmensethik Beratung Stressmanagement Stuttgart Tübingen Reutlingen

16. November 2017 Resilienz - stärker aus schwierigen Situationen kommen

Resilienz ist derzeit in aller Munde - es ist für viele das Zauberwort, mit dem Stress vertrieben und Krisen überwunden werden. Denn wer resilient ist, erlebt sie anders, diese oft alltäglichen Widrigkeiten des Lebens.
Es lässt sich nicht verhindern, dass negative, schmerzhafte, traumatische oder auch einfach überlastende Situationen im Leben eines jeden Menschen vorkommen. Wer über ausreichend Resilienz, also psychische Widerstandskraft verfügt, kann mit diesen Situationen und Belastungen aber so umgehen, dass er nicht aus der Bahn geworfen wird. Im Idealfall wird er sogar gestärkt und mit größerer Resilienz seinen weiteren Weg gehen.

Was aber stärkt unsere Resilienz, welche Faktoren tragen dazu bei, dass unser psychisches Immunsystem stabiler wird und wie läßt es sich trainieren?

Termin: 16. November 2017

Vortrag bei den Landfrauen Zollernalbkreis. Nähere Infos zeitnah hier.

11./12.11.2017 Resilienz: Psychische Widerstandskraft und Stärke entwickeln - Tagung für Adoptiv- und Pflegeeltern

Im November darf ich als Referentin wieder mal an die Akademie Bad Boll. Dieses Mal zu einer Tagung für Adoptiv- und Pflegeeltern.

Adoptiv- und Pflegefamilien sind enormen Belastungen ausgesetzt. Oftmals haben die Kinder schwierige Erfahrungen gemacht, die sie nun in die andere Familie mitbringen. Bei ihnen besteht das Risiko der emotionalen Verletzlichkeit.
Demgegenüber steht jedoch eine erstaunliche Fähigkeit trotz widriger Umstände zu gedeihen (Resilienz). Diese seelische Widerstandskraft kann sich bilden, wenn es Bezugspersonen gibt, die emotionale Bindungen zulassen und Vertrauen in die wachsenden Kompetenzen des Kindes haben sowie dessen Selbständigkeit und Initiative fördern.

Um für das Kind dieses verlässliche Gegenüber zu sein, an dem es seine eigene Resilienz entwickeln und festigen kann, ist zunächst auch die Selbstsorge und Resilienz der Eltern in den Blick zu nehmen. Denn starke Eltern können Kindern die Sicherheit und Stabilität bieten, die sie brauchen, um ihre Erfahrungen zu verarbeiten und zu lernen, mit ihnen zu leben.

Eine wirksame Resilienz wird als Gegenspielerin zum Trauma verstanden. Wir beschäftigen uns mit Faktoren, die Erwachsene und Kinder seelisch widerstandsfähig machen. Basis sind Erkenntnisse und Theorien der modernen Stress- und Resilienzforschung.

Weitere Infos und Anmeldung hier.

 

 

4. Oktober 17 Workshop: Psychische Gefährdungsbeurteilung im Rahmen der Tagung SBV 4.0 – Barrierefreiheit in Zukunft

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet jeden Arbeitgeber zu einer Gefährdungsbeurteilung. Angesichts stark zunehmender Erkrankungen im Bereich der Psyche, wurde im Juni 2013 eine Änderung des ArbSchG verabschiedet, mit der nochmals unterstrichen wird, dass auch psychische Belastungsfaktoren bei der Arbeit im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu erfassen sind.

Die Psychische Gefährdungsbeurteilung zielt darauf, frühzeitig Gefährdungen bei der Arbeit zu erkennen und präventiv entgegenzuwirken. Zur psychischen Belastung gehören vielerlei Einflüsse, u.a. Faktoren der Arbeitsorganisation, der Aufgabe, der Arbeitsintensität, der sozialen Unterstützung oder auch Merkmale der Arbeitszeit.

Im Workshop erfahren Sie, wie Sie die Gefährdungsbeurteilung durchführen und welche Instrumente Sie dabei nutzen können.

Weitere Infos zu Tagung finden Sie hier.

28. März 2017 Resilienz - stärker aus schwierigen Situationen kommen

Resilienz ist derzeit in aller Munde - es ist für viele das Zauberwort, mit dem Stress vertrieben und Krisen überwunden werden. Denn wer resilient ist, erlebt sie anders, diese oft alltäglichen Widrigkeiten des Lebens.
Es lässt sich nicht verhindern, dass negative, schmerzhafte, traumatische oder auch einfach überlastende Situationen im Leben eines jeden Menschen vorkommen. Wer über ausreichend Resilienz, also psychische Widerstandskraft verfügt, kann mit diesen Situationen und Belastungen aber so umgehen, dass er nicht aus der Bahn geworfen wird. Im Idealfall wird er sogar gestärkt und mit größerer Resilienz seinen weiteren Weg gehen.

Was aber stärkt unsere Resilienz, welche Faktoren tragen dazu bei, dass unser psychisches Immunsystem stabiler wird und wie läßt es sich trainieren?

Termin: 28. März 2017, 20 Uhr

Ort: Buchhandlung Osiander Böblingen, MERCADEN, Wolfgang-Brumme-Allee 27

Vortrag im Rahmen der Gesundheits- und Sportwochen Böblingen

1. Dezember 2016 Vortrag: Stress lass nach – Das wirft mich nicht um

Auf Einladung des TTR - Technologiepark Tübingen-Reutlingen referiere ich zum Thema Resilienz.Arbeitsbelastungen, Veränderungen, Druck – manch einen zwingen angespannte Situationen in die Knie, andere stecken diese einfach weg. Wie schaffen es Menschen, mit Schwierigkeiten besser fertigzuwerden als andere? Wie lernt man den Umgang mit Stress?

Wie können Belastungssituationen im Beruf souverän gehandhabt werden und wie es gelingt es, stabil und leistungsstark zu bleiben. Praxisnahe Strategien helfen dabei, im richtigen Moment Energie zu tanken und an den Herausforderungen zu wachsen.

Hier finden Sie weitere Infos und eine Anmeldemöglichkeit.

28.11. - 30.11.16 Resilienztraining - Psychische Widerstandskraft und Stärke entwickeln

Persönlichen Stress zu reduzieren und ein Leben im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu führen, ist eine große Herausforderung unserer Zeit. Woran liegt es, dass einige Menschen schwierige Lebenssituationen mühelos meistern und andere nicht?

Im diesem Seminar, das ich mit der Akademie Bad Boll anbiete, beschäftigen wir uns mit Faktoren, die Menschen seelisch widerstandsfähig machen und üben Strategien zum Stressmanagement ein. Dabei stützen wir uns auf die Erkenntnisse der Stress- und Resilienzforschung und verknüpfen diese mit Hilfe von Übungen mit den Alltagserfahrungen der Teilnehmenden.

Anmeldung hier.

14. Oktober 2016 Vortrag: Resilienz - Widerstandskraft zur Bewältigung von Krisen und Herausforderungen

Im Rahmen der Tagung "Mittendrin statt außen vor!" für Schwerbehindertenvertretungen führe ich ein ins Thema Resilienz und zeige auf, welche Denkmuster, Verhaltensweisen und Einstellungen hilfreich sind in der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen.

Näheres zur Tagung, die insgesamt sicher wieder sehr spannend sein wird, finden Sie hier.

28. September 2016 Vortrag: Seelisch gesund bleiben in der modernen Arbeitswelt - was tun gegen Burnout

Wie hat sich die Arbeitswelt verändert und welche Auswirkungen hat das auf uns bzw. wie können wir uns wappnen, um psychisch gesund zu bleiben. Dies wird Thema des Vortrags sein, zu dem mich die Kirchengemeinde Möhringen nach Stuttgart eingeladen hat.

Weitere Infos gibt es hier.

13. Mai Kurzworkshop: Ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit dem Züricher Ressourcen Modell (ZRM®)

Im Rahmen der Netzwerktreffen werde ich das Züricher Ressourcen Modell vorstellen. Ein spannender Frühjahrszyklus wartet auf Sie mit den Themen Achtsamkeit, Körperpsychotherapie und eben meinem Workshop:

Inhalt:
Gute Vorsätze zur Verhaltensänderung scheitern oft trotz besseren Wissens um die Vorteile oder Notwendigkeit des erwünschten Verhaltens. Was die einen "innerer Schweinehund" nennen, nennt die Psychologie eine Diskrepanz zwischen bewussten Motiven und unbewussten Bedürfnissen. Diese unbewussten Ressourcen anzusprechen und daraus eine andere, motivierende und letztlich erfolgreiche Handlungsintention zu entwickeln ist das Ziel der Arbeit mit dem Zürcher Ressourcen Modell. Dabei wird das Unbewusste mit Hilfe von Bildern angesprochen. Aus den erkannten Bedürfnissen wird ein Haltungsziel entwickelt, das hilfreich ist, in unterschiedlichsten Situationen stärkende Ressourcen zu aktivieren.

Der Workshop bietet eine Einführung in die Arbeit mit diesem spannenden Instrument.

Termin: 13. Mai 2016 18 Uhr im Studio des Landratsamt Böblingen

5. März 2016 "Spirituelle Räume für unsere Zeit" Vortrag im Rahmen des Frauenmahls Zug/CH

Ich bin eingeladen, einen Kurzvortrag im Rahmen des Frauenmahls in Zug (CH) zu halten.
Dabei will ich mich der Frage annähern, wie wir in einer Zeit, in der Menschen immer weniger Zeit und Räume finden, in denen sie zu sich kommen können und sich spüren können, Räume für spirituelle Erfahrungen gestalten können. Welche Inhalte könnten wir anbieten, um zu ermöglichen bei sich anzukommen und damit auch wieder in die Lage zu kommen, sich für transzendente Erfahrungen zu öffnen.

11. Februar Fit für die Gründung III: Elevator Pitch und Gründer Parcours

Mit unique! e.V. Unternehmerinnen stehe am 11. Februar ab 12 Uhr im Gründer-Parcours und freue mich neben spannenden Vorträgen auf interessante Begegnungen mit NeugründerInnen und NetzwerkpartnerInnen.

Mehr Infos zur Veranstaltung und die Anmeldung finden Sie hier.

27.10. Interdisziplinärer Talk bei den Businesswochen Böblingen: Achtsame und anerkennende Führung als Erfolgsfaktor und rechtliche Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung

Angesichts des demographischen Wandels und seinen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, ist das Thema Mitarbeiterbindung eines der drängenden in vielen Unternehmen. Wie lassen sich Mitarbeitende im Unternehmen halten, wie kann ihre Loyalität gestärkt, wie ihre Leistungsbereitschaft beeinflusst werden?

Aus arbeitspsychologischer Sicht spielen in diesem Prozess Führungskräfte die wesentliche Rolle. Ihr Einfluss auf das psychische Wohlbefinden der Mitarbeitenden ist wesentlich, wenn es um Motivation und emotionale Bindung geht. Ihre Wertschätzung und Anerkennung, ihr Blick für individuelle Stärken, aber auch Bedürfnisse, kann entscheidend sein dafür, ob Mitarbeitende im Unternehmen bleiben oder gehen.

Über die psychologische Perspektive hinaus bietet aber auch das Arbeitsrecht Möglichkeiten, Bindung und Motivation zu beeinflussen.

In Einstellungsgesprächen erweckte Erwartungen müssen in der Praxis auch erfüllt werden, um die neu eingestellten Mitarbeiter nicht wieder zu verlieren. Unterstützungsmöglichkeiten im individuellen Umfeld wie beispielsweise die Einrichtung von Teilzeitarbeitsplätzen, Job-Sharing Modelle, Mentorenprojekte, Heimarbeitsplätze und Arbeitszeitmodelle erhöhen dabei die Attraktivität des Arbeitsplatzes.

Um als Unternehmen trotzdem flexibel zu bleiben sollten rechtsgestalterisch in Arbeitsverträgen weitmöglichst Befristungen und Widerrufsvorbehalte sowie Freiwilligkeitsvorbehalten Berücksichtigung finden.  

In einem interdisziplinären und interaktiven Talk mit der Arbeitsrechtlerin Carmen Meola bringen wir psychologische und juristische Ansätze zur Mitarbeiterbindung und –motivation in einen Dialog und geben Impulse zur Reflektion der eigenen Haltung zur Führungsaufgabe und den tatsächlichen als auch rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen, Einfluss auf Mitarbeitende zu nehmen.

7. Oktober Stärke entwickeln in stürmisches Zeiten: Resilienztraining zur Steigerung der seelischen Widerstandskräfte

Im Rahmen der Tagung: "Gemeinsam auf dem Weg zu guter Arbeit für alle" für Schwerbehindertenvertretungen in Betrieben, Behörden, Schulen und Kirchen
biete ich einen Workshop zum Thema Resilienz an.
Falls Sie in diesem Bereich tätig sind, finden Sie hier weitere Informationen zur Tagung.


11.09. Was gibt meinem Leben einen Sinn?

Unter der großen Überschrift "Die Frage nach dem Sinn..." wagen wir uns mit den Netzwerktreffen engagierter Frauen in diesem Sommer an ein heißes Thema.

Nach zwei Abenden zu den Themen "Sinnvolle Arbeit" und "Sterben ja, aber bitte nicht gleich" - Leben bis zuletzt" wollen wir  am dritten Netzwerkabend darüber nachdenken, wie es um die eigene Sinngebung steht.

In einem interaktiven Workshop wollen wir für uns selbst, aber auch im Gespräch miteinander reflektieren, welchen Sinn unser Leben hat, worin und wie wir diesen Sinn finden. Dabei wollen wir auch aufeinander hören und voneinander lernen, wie die Sinnfrage beantwortet werden kann.

Was ist "Sinn" überhaupt? Wann sprechen wir davon, dass etwas "Sinn macht", oder eben keinen? Manche Menschen sehen den Sinn des Lebens in der Liebe, andere in der Arbeit. Was aber, wenn die Liebe stirbt, die Beziehung zerbricht, die Arbeit nicht mehr möglich ist? Woher kommt dann der Sinn?

Die Frage nach dem Sinn und die Kunst dem Leben einen Sinn zu geben, ist eine existentielle Frage für letztlich jeden Menschen - irgendwann taucht sie auf - positiv oder negativ im Gedanken: "Hat das alles hier eigentlich irgendeinen Sinn?". Sinn ist Beziehung, ist Zusammenhang, ist Verbundenheit. Wo erleben wir diese Verbundenheit und die Beziehung?

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr
Ort: Landratsamt Böblingen, Parkstraße 16, Eingang "Studio" (Ecke Parkstraße / Steinbeisstraße)


11./12. Juni 2015 Stress lass nach! Tagung der Akademie Bad Boll

Ich werde wieder bei der Bad Boller Tagung dabei sein. Wieder einmal geht es um den Stress und wie Gesundheit geschützt und die Arbeitsfähigkeit erhalten werden kann:

Arbeitsprozesse verändern sich immer schneller, Intensität und Leistungsdruck nehmen zu. Gesteigerte Anforderungen schlagen sich in wachsenden Fehlzeiten nieder. Zugleich müssen sich Unternehmen und Institutionen den Herausforderungen älter werdender Beschäftigter stellen.

Die Tagung bietet Mitgliedern von Betriebs- und Personalräten, Personalverantwortlichen und allen, die für die Gesundheit im Betrieb Verantwortung tragen, neueste Forschungsergebnisse, erfolgreiche Beispiele und praxistaugliche Werkzeuge.

Erfahren Sie, wie Vorgesetzte und Mitarbeitende befähigt werden, mit psychischen Belastungen umzugehen ohne auszubrennen. Lernen Sie, wie Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit erhalten und die Potenziale altersgemischter Belegschaften ausschöpfen. Diskutieren Sie mit, welche politischen und betrieblichen Rahmenbedingungen nötig sind, damit Beschäftigte jeden Alters motiviert und leistungsfähig bleiben.

Neben den Fachvorträgen haben Sie Gelegenheit, mit Fachpersonen aus Unternehmen, Institutionen und Wissenschaft ins Gespräch zu kommen, sich branchen- und fachübergreifend auszutauschen und in einer angenehmen Tagungsatmosphäre die persönlichen Ressourcen zu stärken.

Die Tagung vermittelt Kenntnisse, die für die Arbeit in Betriebs- und Personalrat sowie SBV erforderlich sind (§ 37 Abs. 6 BetrVG; § 47a Abs. 1 LPVG; § 96 Abs. 4 SGB IX).

Weitere Information und Anmeldung

8. Mai 2015 Infostand unique! e.V. beim Gründerinnentag Stuttgart

Im Rahmen des Gründerinnentags und des Kongresses "Stuttgart gründet" bin ich am Stand des Unternehmerinnen-Netzwerkes unique! e.V. zu finden.

Eine Gelegenheit mich losgelöst von Inhalten und Verpflichtungen kennenzulernen und zu sprechen.

Weitere Informationen und Anmeldung

20.03.2015 Vortrag "Nein sagen und Grenzen setzen" bei den Landfrauen in Eningen u.A.

Die Landfrauen aus Eningen u.A. haben mich eingeladen zum Vortrag "Nein sagen und Grenzen setzen

Datum: 20.03.15
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: bitte erkundigen Sie sich bei den Veranstalterinnen.


22.10.2014 Vortrag "Nein sagen und Grenzen setzen" beim KreisLandFrauentag in Balingen

Die Landfrauen aus dem Zollernalbkreis haben mich eingeladen zum Vortrag "Nein sagen und Grenzen setzen

Datum: 22.10.14
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: Balingen-Rosswangen

Den Bericht dazu finden Sie hier.


18.10.2014 Vortrag im Forum Arbeit beim Ökumenischen Kirchentag in Rottweil

Die Arbeitswelt und die Beschäftigen stehen unter vielfältigem Druck.
Das Forum Arbeit diskutiert Möglichkeiten diesem Druck zu begegnen. In einem Ausblick zur gesellschaftlichen Verantwortung bringen VertreterInnen aus Wirtschaft, Gewerkschaft und Kirchen ihre Gedanken ein und kommen mit den Teilnehmenden ins Gespräch.
Mein Teil wird sein, einen möglichen Ausweg vorzustellen: die Stärkung der persönlichen Resilienz und die Gestaltung der Arbeit anhand der Erkenntnisse des Salutogenesekonzepts.

Termin: 18.10.2014
Uhrzeit: 9:30-12:30
Ort: Adolph Kolping-Gemeindehaus Rottweil

Alle Infos zum ökumenischen Kirchentag finden Sie hier.

17.10.2014 Frauenwirtschaftstage BaWü "Erfolgreich nachhaltig"

Unternehmen brauchen Erfolg. Ohne ökonomisches Wachstum kann kein Unternehmen, egal ob groß oder klein, dauerhaft am Markt bestehen.

Nachhaltiges Wachstum und betriebswirtschaftlicher Erfolg sind allerdings nicht auf die Entwicklung und den Vertrieb technischer Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen beschränkt. Vielmehr geht es mehr und mehr auch darum, soziale und ökologische Verantwortung stärker zu integrieren und in der Entwicklung tragfähiger Unternehmenskulturen innovativ zu sein.

Beim Thema Nachhaltigkeit stellen sich u.a. Fragen wie:
- Welche Faktoren gibt es, um erfolgreich soziale und ökologische Verantwortung mit ökonomischem Gewinn zu verknüpfen?
- Welche Voraussetzungen sind dafür zu schaffen?
- Welche Chancen verbergen sich darin und wie können diese fruchtbar gemacht werden?

Bei der Veranstaltung „Erfolgreich nachhaltig!“ im Landratsamt Böblingen wollen wir mit Vorträgen und einem World Café diesen Fragen nicht nur hörend nachgehen, sondern im gemeinsamen Workshop auch Ideen entwickeln, wie die Ansprüche des nachhaltigen Wirtschaftens in den unterschiedlichen Betrieben und Organisationen praktisch umgesetzt werden können.

Das Einführungsreferat hält Dagmar Eisenbach, HP Managerin, baden-württembergische Spitzenfrau, Aufsichtsrätin der Bioenergie Bittelbronn e.G. und Vorstandsfrau der Oikocredit e.V. Baden-Württemberg. Sie führt ein in den Begriff der Nachhaltigkeit und berichtet von ihren Erfahrungen mit nachhaltigem Wirtschaften bei der Bioenergie Bittelbronn und bei Oikocredit e.V.

Der zweite Impuls von Melanie Zeitler-Dauner lenkt den Blick auf die konkreten Chancen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung von nachhaltigen Zielen im Alltagsgeschäft eines Klinikverbundes und akzentuiert dabei den Dienstleistungsaspekt und die soziale Verantwortung als Thema der Nachhaltigkeit.

Herzstück der Veranstaltung ist ein World Café, bei dem im kreativen Austausch aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Impulse aus den Vorträgen aufgegriffen und gemeinsam weitere Ideen entwickelt werden, die mit nach Hause genommen und dann auch im eigenen Betrieb umgesetzt werden können.

Referentinnen
Dagmar Eisenbach, Hewlett Packard Böblingen, Global Business Strategy, Certification & Learning
Melanie Zeitler-Dauner, Leiterin Gesundheitszentrum im KVSW und stellvertretende Geschäftsführerin der Service GmbH Schwarzwald.

Moderation
Melitta Thies, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Böblingen
Brigitte Schäfer, unique! e.V. – Unternehmerinnen Region Böblingen

Veranstalterinnen/Veranstalter
Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Böblingen und
unique! e.V. Unternehmerinnen Region Böblingen
in Kooperation mit:
Wirtschaftsförderung Landkreis Böblingen
Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH

Termin
17. Oktober 2014 17:00 bis 21:00 Uhr
Ort
Landratsamt Böblingen, Parkstraße 16, Eingang "Studio" (Ecke Parkstraße / Steinbeisstraße)

"Jeder Frau ihre Erfolgsgeschichte!"- Moderation eines Workshops im Rahmen des Netzwerktreffens

Selbstbewusstsein, Resilienz, gute Gefühle – all das sind Konsequenzen bewusst gemachter Erfolgsgeschichten. Der Blick auf das Positive im eigenen Erleben und auf die kleinen wie großen Erfolge ist eine der wertvollsten Ressourcen, wenn es darum geht, Durststrecken und Tiefen im Leben zu überwinden oder schwierige Situationen souverän zu bewältigen. Psychologisch nachweisbar wirken Erfolgsgeschichten vergleichbar einem Antidepressivum - nur ganz ohne Nebenwirkungen. Im Workshop wollen wir erfahren und uns darüber austauschen, wie solche Erfolgsgeschichten aussehen können und welche Zutaten es braucht, um die eigene Erfolgsgeschichte zu schreiben.

Termin:                01. August 2014

Ort:        Landratsamt Böblingen, Parkstraße 16, Eingang "Studio" (Ecke Parkstraße / Steinbeisstraße)

Uhrzeit:               18:00 - 20:00 Uhr

15./16. Mai 2014 "Resilienztraining zur Verringerung veränderungsbedingter psychischer Belastungen"

Das Thema Resilienz, also die Fähigkeit, schwierige Lebensumstände und kritische Ereignisse zu bewältigen, ohne dabei handlungsunfähig oder dauerhaft beeinträchtigt zu werden, erhält im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung in den letzten Jahren immer stärkere Beachtung.
Restrukturierungsprozesse stellen für die Beschäftigten häufig große Belastungsfaktoren mit hohem Stress dar. Das Training der Resilienz vermittelt individuelle Bewältigungsstrategien, die in der Auseinandersetzung mit Werten, Einstellungen und Handlungsmustern eine Umbewertung der Situation und damit eine Veränderung des Stresserlebens ermöglichen.
Der Workshop vermittelt die zum Resilienzkonzept zählenden Faktoren und Eigenschaften und wie diese durch die Führungsarbeit unterstützt werden können.

Workshop im Rahmen der Bad Boller Tagung "Veränderung gemeinsam gestalten"
Weitere Infos zur Tagung, zum Programm und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

 

16.11.2013 Workshop: "Nein sagen und Grenzen setzen" bei der Renninger Tagung

Nein Sagen  und Grenzen zu setzen fällt oft schwer. Die Ursachen dafür sind vielfältig: geprägte Einstellungen, Ansprüche an sich selbst und Ansprüche von anderen, Angst vor Ablehnung, Momente der Selbstüberschätzung oder des mangelnden Selbstbewusstseins oder einfach auch fehlende Übung.

Die eigenen Grenzen zu achten, sich mit ihnen auseinanderzusetzen, sie immer wieder auch zu überprüfen ist jedoch wichtig für das eigene Wohlbefinden, weshalb manches Mal ein "NEIN" notwendig ist. Dieses so zu formulieren, dass es ankommt und trotzdem das Gegenüber nicht vor den Kopf stößt, ist eine Kunst.

Inhalte des Workshops sind die wichtigsten Kommunikationsgrundsätze, Übungen zum Grenzen setzen und achten, zum gelassen „Nein“ sagen und die Wirkung einer klaren Körpersprache.

Ort: Gymnasium Renningen
Zeit: 9:00-17:00
Weitere Infos finden Sie hier.

10.10.2013 Workshop "Wert-voll führen" im Rahmen der landesweiten Frauenwirtschaftstage

Welches Menschenbild und welche Werte leiten Sie in Ihrer (Führungs-)Arbeit? Gelingt es Ihnen, die Individualität Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und zu achten, ihre Stärken zu fördern und ihre Potentiale zu identifizieren, so dass Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich in ihrer Unterschiedlichkeit wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen und sich in ihnen eine hohe Bereitschaft entwickelt, sich mit den gemeinsamen unternehmerischen Zielen zu identifizieren und nach Kräften zum Erfolg beizutragen?

So wie der Preis schlechter Führung fehlende Motivation, innere Kündigung, hohe Fehlzeiten oder auch sinkendes Innovationspotential und damit eine schlechtere Positionierung am Markt sind, so ist der Lohn guter Führung ein überdurchschnittliches Engagement, ein höheres Kreativ- und Ideenpotential, Gesundheit und bessere Stressresistenz bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Im Workshop „Wert-voll führen“ wollen wir uns damit auseinandersetzen, mit welchen Voraussetzungen wir an (Führungs-)Arbeit herangehen, welche Antreiber und Erfahrungen das Verhalten bestimmen, welche Werte leitend sind, um dann auch ein Instrument zu einem anerkennenden und wertschätzenden Erfahrungsaustausch kennenzulernen und seine Wirkung dann auch übend selbst erfahren.

Veranstaltungsort: Landratsamt Böblingen
Zeit: 18:00 bis 21:00 Uhr

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

24./25.6.2013 Workshop "Anerkennung und Wertschätzung als Faktoren der Gesundheitsförderung" an der Akademie Tutzing

Im Rahmen der Tagung "Unter Druck - Arbeit gesund organisieren" biete ich einen Workshop zum Thema "Anerkennung und Wertschätzung als Faktoren der Gesundheitsförderung". Für viele Arbeitnehmer sind mangelnde Anerkennung und fehlende Wertschätzung die Stressfaktoren, die als Moderatoren die Wahrnehmung und Verarbeitung der weiteren Stressoren maßgeblich beeinflussen. Wie aber können Anerkennung und Wertschätzung gezeigt werden? Welche Haltungen erfordert es und wie können diese entwickelt werden? Diese und weitere Fragen werden uns beschäftigen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten zur Tagung finden Sie hier.

20./21.6.2013 Workshop "Gesunde Arbeit - gute Arbeit: Ressourcen in der Arbeit entdecken" an der Akademie Bad Boll

Im Rahmen der Tagung "Arbeit und Gesundheit im Konflikt - Auswege aus permanenter Überlastung" biete ich einen Workshop zum Thema "Gesunde Arbeit - gute Arbeit - Ressourcen in der Arbeit entdecken" an.
Wie muss Arbeit gestaltet sein, bei der man trotz hoher Beanspruchung gesund bleibt? Welche Rahmenbedingungen braucht es und was kann man selbst dazu beitragen. Diese Fragestellungen sollen im Workshop behandelt und diskutiert werden.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

15. Juni 2013 "Tag der offenen Tür" mit unique! e.V.

Am 15. Juni veranstaltet das Unternehmerinnen-Netzwerk unique! e.V. einen "Tag der offenen Tür" im Klosterhof in Herrenberg.
Ich werde da sein und biete neben Gesprächen 10minütige Kurzcoachings zu den Themen Konflikt, Kommunikation und Stressmanagement an. Wer also ein Anliegen hat und eine andere Perspektive sucht, der ist eingeladen zwischen 10:00 und 14:00 Uhr vorbeizukommen.

24. April 2013 Vortrag "Wenn Konflikte ausarten: Mobbing! Was es ist und wie man sich schützen kann"

Knapp 3% aller Beschäftigten leiden nach jüngsten Untersuchungen unter Mobbing. Mobbingopfer leiden unter enormen psychosozialen Belastungen und Stresssymptomen bis hin zur Ausbildung von posttraumatischen Belastungsstörungen.

Der Vortrag beleuchtet das Phänomen Mobbing, seine Auswirkungen auf die Opfer, aber auch auf die Organisation, in der gemobbt wird. Es werden neben dem typischen Verlauf und den häufigsten Mobbinghandlungen auch Strategien zur Prävention und Intervention vorgestellt und besprochen.

Anmeldung und weitere Informationen über die vhs Herrenberg.

5. März 2013 "Arbeit und Ruhe" psychologischer Impulsvortrag

Im Rahmen einer Veranstaltung der Reutlinger Allianz für den freien Sonntag trage ich eine Impulsvortrag aus psychologischer Sicht bei zum Thema „Arbeit und Ruhe“. Daneben wird die Wirtschafts- und Sozialpfarrerin Esther Kuhn-Luz über den biblischen und sozialethischen Hintergrund sprechen. In einem abschließenden Podiumsgespräch, gemeinsam mit der Reutlinger Politikerin Beate Müller-Gemmeke, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, soll die Frage nach einer guten und gelingenden Balance von „Arbeit und Ruhe“ in sozialpolitischer Hinsicht vertieft werden.

Die Veranstaltung des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Reutlingen findet von 19:00-21:00 Uhr in der Reutlinger Citykirche statt.

Weiter Infos finden Sie hier.

24. November 2012 Tag der offenen Tür am Reinhold-Schick-Platz 4

Von 11- 16 Uhr öffnen die PTE Herrenberg und ich wieder unsere Räume. Dann haben Sie die Gelegenheit, uns bei einer Tasse Kaffee oder Tee kennenzulernen, sich über unsere Arbeit zu informieren und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Wir freuen uns auf Sie!

23. November 2012: Workshop "Mitarbeiterbindung durch anerkennende und wertschätzende Führung: Ansatzpunkte für eine neue Unternehmenskultur" beim 4. Unternehmenstag Herrenberg

Mitarbeiter wollen wissen, ob ihre erbrachten Leistung den Erwartungen entsprechen.  Neben dem Gehalt sind deshalb Anerkennung und Wertschätzung  wesentliche Komponenten des psychologischen Arbeitsvertrages. Bleiben sie aus, sinken Motivation, Arbeitszufriedenheit und Leistung - im Extremfall geht dies bis hin zur inneren Kündigung. Durch Anerkennung und Wertschätzung hingegen entsteht eine stärkere Bindung, die Motivation wird gesteigert, es werden zusätzliche Kräfte und Kreativität freigesetzt, wie auch ganz aktuell durch neurobiologische Forschungen bestätigt wird.  Im Workshop erarbeiten wir Ansatzpunkte dafür, wie sich eine wertschätzende Unternehmenskultur entwickeln oder verstärken läßt, so dass am Ende der Chef motivierte und mitdenkende Mitarbeiter hat und die Mitarbeiter sich begeistert ihren Herausforderungen stellen.

Weitere Infos und Anmeldung finden Sie hier.

31. Oktober 2012 Start "Den Stress im Griff - Training zur Stressbewältigung"

Stress entwickelt sich zunehmend zur Volkskrankheit Nr. 1. Die beste Vorbeugung dagegen ist der Aufbau von Stressbewältigungskompetenz. In diesem Kurs wird Ihnen Grundwissen zur Entstehung und den psychischen und physischen Auswirkungen von Stress vermittelt. Nach einer individuellen Stressanalyse üben Sie verschiedene Bewältigungsstrategien ein. Ziel des Trainings ist die Sensibilisierung bezüglich Ihrer eigenen Stressbelastung, die Verbesserung Ihres Umgangs mit alltäglichen Belastungen im Beruf und/oder in der Familie, die Erhaltung Ihrer Leistungsfähigkeit, der Abbau negativer Folgen von Stress und der Aufbau von stressreduzierenden Kompetenzen. Dieser Kurs kann von Ihrer Krankenkasse gefördert werden.

Dauer: 16 UE
Termine: 31.10.2012; 7.11.2012; 14.11.2012, 21.11.2012 jeweils von 18:30 – 21:30 Uhr
Kosten: 170 Euro
Ort: Reinhold-Schick-Platz 4, 71083 Herrenberg


19. Okt. 2012 "Beruflich erfolgreich durch strategisches Netzwerkmanagement" beim Frauenwirtschaftstag in Böblingen

Netzwerken ist heutzutage in aller Munde. Was früher als „Vitamin B“ eher verpönt war, gilt heute als notwendige Voraussetzung für beruflichen Erfolg. Netzwerke bilden inzwischen ein wichtiges Sozialkapital und eine unersetzbare Ressource, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Im Workshop erarbeiten wir, welchen Zweck und Nutzen Netzwerke haben, wie das eigene Netzwerk analysiert werden kann, um dann strategisch erweitert zu werden, und  welche Regeln für den Aufbau eines funktionierenden Netzwerkes gelten.

Und damit es nicht bei „trockener“ Theorie bleibt, ergänzen wir den Workshop durch ein kleines Netzwerkbuffet, bei dem das Gehörte dann gleich in die Praxis umgesetzt werden kann.

Dieser Workshop findet statt im Rahmen der Frauenwirtschaftstage und des Netzwerktreffens berufstätiger Frauen im Landkreis Böblingen.

Weitere Infos und Anmeldung über unique! e.V.


29. September 2012 WS "Erfolgsfaktor Netzwerken - Nutzen Sie die Chancen für Ihr Unternehmen"

Der Landkreis Böblingen feiert mit einem Gründertag "Wir gründen in die Zukunft" das 60jährige Landesjubiläum Baden-Württemberg und ich freue mich sehr, mit einem kleinen Workshop zum Thema "Netzwerken" dazu beitragen zu können.

Beginn der Veranstaltung in der Kongresshalle Böblingen ist um 13 Uhr, das Ende gegen 19:30 Uhr. Dazwischen gibt es spannende Vorträge, Workshops und Diskussionen und die Gelegenheit, auf der Ausstellung interessante Menschen unterschiedlicher Institutionen kennen zu lernen.

Weitere Infos finden Sie hier, anmelden können Sie sich zu dieser kostenlosen Veranstaltung über die Webseite der Wirtschaftsförderung des Landkreises.


12. September 2012 19:00 Uhr Infoabend zum Stressbewältigungstraining im IBM Klub

Für alle, die mehr über die Auswirkungen von Stress und darüber, was sie dagegen tun können, erfahren wollen, haben dazu beim kostenlosen Infoabend im IBM Klub in Böblingen die Möglichkeit. Trainiert wird dann in den folgenden Wochen immer mittwochs ab 17:30 bis 20:30 Uhr.

6. Sept. 2012 Entgrenzte Arbeit – Herausforderungen und Chancen

Die neuen Medien und flexibilisierte Arbeitszeitmodelle machen es möglich. Raus aus dem 9 to 5 Job im Büro hinein in die grenzenlose Selbstbestimmtheit des Arbeitens wann und wo man will.
Diese Entgrenzung traditioneller Arbeit bietet vielerlei Chancen, lässt sich so die Work-Life-Integration und die Vereinbarung von Familie und Beruf doch viel leichter verwirklichen. Studien zeigen aber, dass den Chancen auch gewaltige Herausforderungen an das Selbstmanagement des Einzelnen gegenüberstehen. Ansonsten droht statt einem 9 to 5 Job eine Verfügbarkeit rund um die Uhr.
Erfahren Sie, was es braucht, um die neuen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, ohne sich selbst zu erschöpfen.

Vortrag im Rahmen der Frühstücksakademie Böblingen bei Mrs. Sporty, Klaffensteinstraße 8, 71032 Böblingen.

Die Frühstücksakademie ist ein Kooperationsprojekt von Stadtmarketing Böblingen mit unique! e.V. Unternehmerinnen Region Böblingen. Weitere Infos und Anmeldung hier.


26. Juni 2012 Abschlussvortrag vhs-Kolleg Psychologie: "Grundlagen der Ethik und deren Bedeutung für die Psychologie"

Ethik wird häufig als die Lehre vom richtigen Handeln und Wollen bezeichnet. Aber was ist "das Gute und das Böse"? Welche Werte sind erstrebenswert? Zum Abschluss des vhs-Kollegs Psychologie werden die Grundlagen der Ethik erörtert,ein kurzer geschichtlicher Abriss der Ethik skizziert und die Fragen nach den Werten und ihrer Entstehung im Kontext der Psychologie beantwortet.

Dieser Vortrag findet im Rahmen des vhs-Kolleg Psychologie an der vhs Nagold statt. Nähere Informationen finden Sie hier.


24./25. Mai 2012 AG "Feedback als Führungsinstrument - Von Anerkennung und Wertschätzung" bei der Tagung "Entgrenzte Arbeit" in Bad Boll

Die Tagung "Entgrenzte Arbeit - Psychische Belastung" an der Akademie Bad Boll diskutiert über Veränderungen und den Kulturwandel der Arbeitsorganisation in der globalisierten und flexiblen Arbeitswelt. Der Wechsel zwischen Büro und Homeoffice, mobilen Arbeitsmöglichkeiten und variablen Arbeitszeiten schafft große Gestaltungsfreiheit, hat aber auch ihren Preis.  Sie fragt, welche Folgen der Wandel für Beschäftigte und Betriebe hat - auch im Zusammenhang mit der Zunahme psychischer Erkrankungen.

Im Rahmen dieser Tagung biete ich eine Arbeitsgruppe zum Thema "Feedback als Führungsinstrument" an. Eine etablierte Feedbackkultur ermöglicht es, positiv Einfluss auf das Verhalten, aber auch auf das Fühlen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu nehmen. Dabei hat sich gezeigt, dass Wertschätzung und Anerkennung wichtige Faktoren zur Stärkung der psychischen Gesundheit sind.

Weitere Infos finden Sie hier. Die Anmeldung erfolgt über die Akademie.

4. Mai 2012 Vortrag: Balance - Zwiespalt zwischen Beruf, Freizeit und Familie

Vortrag im Rahmen der Reihe "Kirche im Dialog" in Backnang. Die Reihe steht unter dem Titel: "Was ist noch echt in dieser Welt?". Nähere Infos finden Sie hier.


16./17. März 2012 Kurzvortrag für unique! e.V. bei Job & Karriere 2012 in Sindelfingen

Überzeugen Sie!- Souveränder Auftritt in Sprache und Körpersprache

Kommunikation ist nicht nur was wir sagen. Wir sprechen mit unserem Körper, mit unserer Mimik und dann natürlich auch mit unseren Worten.

Was die Menschen erreicht, ist, so weisen Studien nach, zunächst unsere Haltung und unser Gesichtsausdruck. Beides kommt beim Gegenüber an, noch bevor das Wort das Ohr erreicht hat. Und zum selbst-bewußten Auftritt gehört dann auch noch eine klare, aktive Sprache. Erfahren Sie in diesem Vortrag, worauf Sie achten können, um durch Ihre Sprache und Körpersprache zu überzeugen.

Bilder und einen kurzen Text dazu, wie es war, finden Sie hier.


27. Januar 2012 - 1. Herrenberger Weiterbildungstag

Folgenden Workshop biete ich im Rahmen des von unique! e.V. veranstalteten Herrenberger Weiterbildungstag an:

Feedback als Führungsinstrument

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Mitarbeiter fördern und motivieren, wie Sie Einfluss auf das Verhalten Ihrer Mitarbeiter nehmen können? Sie wollen Missverständnisse ausräumen, Konflikte klären und Beziehungen stärken, so dass Vertrauen und ein Wir-Gefühl entstehen können? Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Ihnen Feedback ermöglicht, auf wertschätzende Weise Verhalten zu steuern, Lernprozesse auszulösen und die Qualität und Effizienz der Arbeit zu steigern. Lernen Sie die Nebeneffekte einer gelungenen Feedbackkultur kennen: bessere Beziehungen und eine höhere Identifikation mit der Aufgabe und dem Unternehmen.

Anmeldung und weitere Informationen auf der Webseite von unique! e.V.


14. Oktober 2011 Frauenwirtschaftstag in Herrenberg

Mitgestaltung des Frauenwirtschaftstag "Selbständig - Professionell - Unabhängig" in Herrenberg mit

"Netzwerk knoten" zum Einstieg und Kennenlernen und einem Workshop "Nein sagen ohne Skrupel - Grenzen ziehen und die eigenen Interessen behaupten"

Nähere Infos zum Inhalt des Workshops finden Sie hier.
Anmeldung zum Frauenwirtschaftstag bitte über das Portal der Existenzgründerinnen Herrenberg oder das Gleichstellungsbüro der Stadt Herrenberg

8. Oktober 2011 "Beruflich erfolgreich durch Vernetzung"

Workshop beim 24. Bundeskongress der kommunalen Frauenlisten in Herrenberg.

1. Oktober 2011 Tag der offenen Tür bei PTE und Schäfer Coaching

PTE und Schäfer Coaching | Beratung | Training laden herzlich ein zum Tag der offenen Tür.
Wer schon immer mal neugierig war zu erfahren, wie im Coaching gearbeitet wird oder wie ein Training abläuft, ist hier genau richtig. In Kurzvorträgen, auf Schautafeln und natürlich im Gespräch bekommen Sie die Infos, die Sie interessieren aus erster Hand. Ich freu mich auf Sie.

Grenzen setzen und Nein sagen lernen als Beitrag zur Stressbewältigung

Stress entsteht häufig dort, wo die eigenen Grenzen nicht beachtet werden. Wenn es trotz vollem Terminplan einem Kunden gelingt, mir auch sein "dringendes" Anliegen noch schnell auf den Schreibtisch zu legen oder der Mitarbeiter mit leidendem Blick sofortige Hilfe erbettelt.

Nein Sagen fällt in solchen Situationen oft schwer und die Ursachen dafür sind vielfältig. Der Workshop vermittelt Haltungen, die es ermöglichen, Nein zu sagen, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen.

Kurzworkshop am 4. August 2011 im Rahmen der Böblinger Frühstücksakademie. Ort: agentur2c, Landhausstraße 20, Böblingen.
Die Frühstücksakademie ist ein Kooperationsprojekt des Stadtmarketing Böblingen und unique e.V. - Unternehmerinnen Region Böblingen. Anmeldung wird erbeten und ist hier möglich.

Selbst- & Fremdwahrnehmung - Workshop

Der Mensch wird am Du zum ich, sagt Martin Buber und beschreibt damit sehr eindrücklich, wie sich die Persönlichkeit durch die Integration der Fremdwahrnehmung ins Selbstbild entwickeln kann. 
Der oder die Andere kann helfen, die blinden Flecken wahrzunehmen. Durch Feedback können wir unser Bild über uns selbst ergänzen bzw. manchmal auch korrigieren und so zu einem authentischen Selbst mit Ausstrahlung werden.

Dieser Workshop findet am 29. Juli 2011 im Rahmen des Netzwerktreffens berufstätiger Frauen im Landkreis Böblingen statt. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Vortrag: Die persönliche Dimension von Erfolg und Mißerfolg - Psychologische und theologische Zugänge

Dieser Vortrag findet im Rahmen des Tübinger Unternehmergesprächs des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer statt.

Termin: Donnerstag, den 14. Juli 2011, um 19.00 Uhr
Ort: Evangelischen Gemeindehaus Lamm, Am Markt 7, 72070 Tübingen

Ergänzende Informationen und Anmeldung über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. (0721) 35 23 70, Fax (0721) 35 23 77.

Wenn Konflikte ausarten: Mobbing! Was es ist und wie man sich schützen kann

Am 18. Mai 2011 können Sie in der vhs Herrenberg einen Vortrag zum Thema Mobbing erleben.

Nähere Inhalte finden Sie hier.

Anmeldung bitte über die vhs Herrenberg.

"Nein" sagen ohne Skrupel

Im Rahmen des Netzwerktreffens berufstätiger Frauen im Landkreis Böblingen gestalte ich am 25. März 2011 einen Kurzworkshop zum Thema Nein sagen.

Grenzen zu ziehen und die eigenen Interessen zu behaupten fällt gerade Frauen oft schwer.
Die eigenen Bedürfnisse zu achten ist jedoch wichtig für das eigene Wohlbefinden, weshalb manches Mal ein "NEIN" angebracht ist.

Anmeldung zu diesem kostenfreien Netzwerkabend ist erbeten per E-Mail unter netzwerktreffen@no_Spam.unique-ev.de


Wertschätzende Kommunikation und konstruktives Feedback

Den Workshop zum Thema Kommunikation und Feedback wird es in diesem Frühjahr zwei Mal geben.

Am 5. Februar 2011 von 10:00 bis 17:00 Uhr an der vhs Herrenberg  und
am 26. März 2011 von 10:00 bis 17:00 Uhr an der vhs Reutlingen. 

Näheres zu den Inhalten finden Sie hier.

Anmeldung bitte über die vhs Herrenberg bzw. vhs Reutlingen

Beide Kurse fanden ein gutes Echo:
Hier einige Teilnehmer/innenstimmen:

  • Besonders gefallen hat mir die offene Atmosphäre. Wichtig war für mich das Aufzeigen von Strategien für Kritikgespräche.
  • Gefallen hat mir die sehr offene Gruppe. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Das Training hilft mir weiter. Inhaltlich wichtig war für mich der Aufbau eines Feedbacks, sowohl des positiven als auch des kritischen.
  • Die Trainerin ist kompetent, klar, praxis- und personenbezogen.

22. Oktober 2010 Herrenberger Frauenwirtschaftstag 2010

Frauen unterwegs in die Selbständigkeit
so lautet auch dieses Mal wieder das Motto. In bewährter Tradition werden spannende Workshops, Zeit und Gelegenheit zum Netzwerken und sicher wieder ein kulturell aufgepepptes, leckeres Dinner geboten.
Gemeinsam mit Ursula Klenk werde ich in diesem Jahr den Workshop zum Thema "Wertschätzende Kommunikation und konstruktives Feedback" anbieten. Dabei steht erlebnisorientiertes Lernen im Vordergrund. Ich freue mich darauf.
Anmeldung ist erwünscht und kann über diesen Link erfolgen.

Netzwerktreffen berufstätiger Frauen im Landkreis Böblingen

Thema: Elevator Pitch - oder: wie bringe ich mich überzeugend auf den Punkt?

Oftmals hat frau nur ganz kurz Zeit, sich vorzustellen oder eine gute Idee zu präsentieren. In diesen Minuten entscheidet sich, ob ihr Gegenüber Feuer fängt oder sich dem nächsten Gesprächspartner oder Thema zuwendet. Mit wenigen Worten prägnant auf den Punkt zu bringen, was das Besondere ist, ist eine Kunst, die wir an diesem Abend einüben wollen.

Termin: 24. September 2010
Ort: Paladion Böblingen, Silberweg 18
Uhrzeit: 18 Uhr

Anmeldung erbeten an: netzwerktreffen@unique-ev.de

Böblinger Frühstücksakademie

Vom 4. August bis 21. September werden im Rahmen der Böblinger Frühstücksakademie insgesamt 12 Vorträge und Workshops für Frühaufsteher angeboten. Die Idee stammt vom Böblinger Stadtmarketing, das sich als Organisator und Veranstalter engagiert. Das Konzept ist denkbar einfach: Man trifft sich früh morgens, um in einer Stunde konzentriertes Wissen zu erwerben. Die kostenlose Teilnahme ist auf 20 Teilnehmer beschränkt. Anmeldungen werden erbeten über die Homepage des Stadtmarketing Böblingens.

An zwei Terminen können Sie auch mich erleben:

am 16. August mit einem Kurzvortrag zum Thema Unternehmensethik. Hier können Sie den Bericht in der SZBZ nachlesen.

am 27. August mit einer Einführung ins Stressmanagement

19. Juni 2010 3. Herrenberger Unternehmenstag

Am 19. 6. 2010 findet der 3. Herrenberger Unternehmenstag statt. Unter dem Motto "unternehmen - nachhaltig - erfolgreich" geht es um alle Facetten des Themas Nachhaltigkeit. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, mich in einem Workshop zum Thema "Mit Werten Werte schaffen - Unternehmensethik für die Praxis" zu erleben. Ich freue mich auf Sie.

Workshops/Vorträge

21.4. 2010 - 23.6. 2010
Konstruktiver Umgang mit Stress - Stressbewältigungstraining
vhs Herrenberg

30. 3. 2010
Konstruktiver Umgang mit Stress

Vortrag bei der vhs Herrenberg

19.3. 2010

"Gesunde Schule"
Fortbildungstag zum Thema Lehrergesundheit an der Laura-Schradin-Schule, Reutlingen, mit Vortrag und Workshop "Gesunde Strukturen gestalten"

8. 3. 2010
Stress lass nach...

Vortrag bei der Frauenliste Nufringen anlässlich des Weltfrauentags

10. 12. 2009

Gelassen Nein sagen und Grenzen ziehen
Workshop beim Netzwerk der Existenzgründerinnen Herrenberg